Hier sieht man also Menschen, welche sich gern in der Natur aufhalten und ausserdem der Geselligkeit gerne fröhnen. Alle haben mehr oder wenig miteinander zu tun und glücklich ist, der sich neben dem alltäglichen Einerlei um die echten Herausforderungen des Lebens kümmern kann.
Denn- ES GIBT SIE!



Bardo kenne ich schon ziemlich, ziemlich lange, denn wir unternahmen zusammen die ersten Fahrversuche auf verschiedenen Mopeds. Er hatte zuerst eine Simson S51 und während ich meine Fahrtätigkeit  noch auf Wald und Feld beschränken musste, durfte Bardo schon überall fahren.

1987 kauften wir gebrauchte Etzen (MZ ETZ 250) und damit bekam für uns die Lust am geländefahren eine neue Qualität. Durch den niedriegen Schwerpunkt und den (auch unten) starken Motor konnten wir uns den Trial nicht länger verkneifen. So war es denn auch nur logisch, dass ich 1990 von meiner ersten Tramptour nach Siegen lediglich zwei  gebraucht Metzeler Enduro1 mit nach Hause brachte. Die waren immer noch besser als die Pneumant Enduro- Reifen.

Bardo am Sklep
Weitere Stichworte: "Schickie Säge auf Schub..."
Zu diesem Thema hat Thömi am 04. 03. 2005 eine wirklich
wahre Geschichte geschrieben. Lest über den Vorfall im Keller der Bergstrasse in der Mitte von Berlin!
Australien
Aralsee
Neues von Bardo
1. Herbstenduro 2007: Bardo auf der "neuen" Suzu mit Peter in Mecklenburg. Dramatischer Verfolgungswahn eines hypertrophen Naturjeepfahrers...


2. Im Mai 2005 gabs eine Tour mit Peter im
Tagebau.
Lest und seht selbst
Hosenalarm
Süßwasser Bardo auf dem Ust-Jurt Plateau am westlich des Aral
Bardo auf dem Ust-Jurt Plateau am westlich des Aral

Herr P
Herr P hört auch auf den Namen Steffen. Er ist ein lebendiges Beispiel dafür, dass bestimmte Leute auch im staubigen "Vorbeiflug" Motorradfahren lernen. Er trug, so wurde mir berichtet, einige Zeit eine Einsfünfer ETZ durch die Kurven und ließ sich nichts anmerken. Jetzt  ziert er ein Familienstück von einer Honda und fährt gern und schnell!
Was aber auch sehr schön ist, er hat eine
eigene Seite...
P beim Sprung über einen Waldweg in Polen

Mit XL350 in Polen Anfang der 90'er

Thömi ist der (mit dem Motorrad) am weitesten gereiste Biker von uns und ein Tuckerer mit Leib und Seele. Ich kann gar nicht sagen wie oft er schon in Richtung Nordkap gestartet ist. Ich weiss aber, dass er es mit 4 verschiedenen Eintöpfen gemacht hat.
Unsere erste gemeinsame Reise führte uns 1992 in  Schwedens Norden auf die legendäre Halbinsel bei Hede. Von dieser eindrucksvollen und spartanischen Tour gibt es, dank der Spiegelreflexkamera EXA 1b, welche ich von meiner Schwester lieh, nur wenige, aber schlechte Fotos.

Viel interessanter ist unser Tagebuch, deren Inhalt hier zu lesen ist. Neben vielen Reisen durch Polen, an die Grenze der ehem. UDSSR fuhren wir zusammen nach Südfrankreich und 1999 noch mal nach Schweden auf die Halbinsel.





Sucht Angelstelle


Böhm- KTM
Das ist Böhmi. Leider habe ich keine Fahrbilder von ihm, denn er hat auch eine KTM unterm Allerwertesten. Anekdoten ranken sich jedoch zu Hauf um seinen Dickschädel. Hier seid Ihr an der Reihe.
Weitere Stichworte: Fahren auf dem Hinterrad, Polentour
So, jetzt ist es tatsächlich passiert: Böhm hat es getan und Rauchi war dabei. Seht selbst die Bilder und lest die Geschicht von Böhmis ScheunenEinfahrt!
Der Augenzeuge Rauchi hat das Wort.


Mal auf dem Hinterrad fahren...

Rauchi? Wer hat ihn irgendwann gesehen und auf den Auslöser gedrückt?

Rauchi hat den Wiederaufbau seiner XT600 2KF  aufgeschrieben und mit Bildern angereichert. Die PDF- Datei kann in einem geeigneten Programm Eures Systems angezeigt werden. 
"Die Sache war dann auch recht schnell entschieden, es muss halt woanders gespart werden, wo wird sich zeigen. Nach kurzer Rücksprache mit Nik wurde der Preis noch schnell auf 200 Euronen gesenkt, na bitte schon gespart!"  Rauchis_XT600.pdf

Übrigens ist hier noch eine Anekdote die Rauchi sehr schön zu erzählen hat. Kein Wunder! Wer also ist der Geschädigte?
Das Scheunentor. 


Sektion


Auf dieser Seite sollt ihr ein paar Bilder sehen die schon sehr alt sind. Es gab da nämlich mal Zeiten, in denen konnten wir in Ruhe sogenanntes Sektionstraining machen. Eigentlich eine ganz klare Sache: Ausprobieren wie weit man gehen kann an ein und dem selben Übungsding. Hat viele Vorteile (du kannst lästige Sachen ablegen und rauchst während dein Kumpel schwitzt, machst Photos), und es bringt leider ordentlich Verschleiß! Bei solchen Gelegenheiten sind die, mit Verlaub gesagt, geilsten Photos entstanden. Hoffentlich finde ich noch einige davon. Viel Spass!
Bardo Fahrland XT600

Das bin ich auf einer Tour mit Bardo. Da ackerten wir in einem Graben neben der Dahme um sein Moped an einem Strick über denselben zu schwingen. Danach bin ich durstig weil wir ein paar Salzheringe dabei hatten.

Weitere Stichworte:
"Die Kälberstrick- Gurke" (v. Bardo im Dezember 2004)
Ich Suzuki DR350 US Meine "neue" in Rumänien
Suzuki DR350 US Meine "neue" in Rumänien. Die KTM musste weichen und fährt jetzt wohl in Litauen. Gewicht ist eben nicht alles, bzw. lieber den Spatz auf dem Dach als die Taube im Käfig.

Ich fände es schön wenn jene Leser, die hier vorgestellte Menschen kennen etwas zu dieser Seite beitragen würden!
Ihr könnt mir Eure Geschichten über sie an webmaster@syrinx-ton.de schicken! Viel Spass!